Morgen

Morgen

Unendlich weit weg, unerreichbar,
Doch immer zu sehen, einfach zu nah,
Ich komm immer näher, kann ihn erspüren,
Den morgigen Tag, die Zukunft berühren.

Ich streck die Hand aus, greif nach der Zeit,
Versuch zu beschleunigen, denn ich bin bereit,
Für Zukunft, Gegenwart, Vergangenheit.

Doch es ist und bleibt immer heute
und morgen bleibt ein anderer Tag.
Wird nie für mich zur Gegenwart,
Doch heute wird vergangen sein.

Kategorien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.